Therapie, Coaching, Zen

 

Ein Einblick in meine Arbeit

Ganzheitliche Therapie und spirituelle Lebensberatung

Als Therapeut arbeite ich vor allem mit Traumata, deren Prägungen und Schatten. Manche Traumata und Prägungen können nicht im eignen Leben aufgefunden werden. Dazu gehören  transgenerationale Traumata. Auch nutze ich die jungschen Archetypen und Schatten.

Als Coach schaue ich mit dir nach einem Ziel, dass du erreichen möchtest. Zielorientierte Arbeit macht vor allem dann Sinn, wenn du gerade in einem Projekt oder in einer Herausforderung steckst. Coaching kann auch viel Unsinn bringen und zwar immer dann, wenn die Motivation, also das was dich antreibt, aus Prägungen, Traumata, Schatten, gesellschaftlichen Zwängen und Glaubenssätzen besteht und dadurch deine eigentlichen Wünsche verfälscht.

Als Zen Meister unterrichte ich dich in der Kunst der Hingabe in deine jeweilige Erfahrung und Lebenssituation. Du lernst dich selbst als etwas kennen, dass größer ist, als das kleine „ich“. Du erhält dadurch Perspektive.

Im Alltag Zen zu leben und zu lernen, das ist der eigentliche Zen Weg. Es ist deswegen ein Weg, weil ihn noch nie jemand gegangen ist, außer dir. Es gibt eine Richtung, die man als richtig bezeichnen könnte. Aber die Art und Weise, wie du gehst, ist für jeden Menschen anders.

Die Zen-Therapeutische Arbeit ist wie eine Tasse guten Tees, eine Reise in ein fernes, abgelegenes Land oder eine Besteigung eines Berges. Es hat keinen besonderen Sinn Tee zu trinken oder einen Berg zu besteigen. Doch genau deswegen ist es so erfüllend.

Zusammen unternehmen wir eine Reise ins Unterbewusstsein; Sie fängt oft mit Tränen an und breitet sich mit tiefer Zufriedenheit und Selbsterkenntnis langsam in deinem Alltag aus.

Eine Session kann weltweit via Skype auf Englisch, Deutsch, Russisch und Japanisch gebucht werden.

Kontakt